Bedeutung und Aufgaben eines Pharaos

Weißt du, was das Wort "Pharao" bedeutet? Übersetzt heißt es "Großer Palast". In diesem wohnte der ägyptische König. Er war die mächtigste und wichtigste Person in Ägypten. Nur die allerhöchsten Beamten durften ihn sehen und mit ihm sprechen. Sie durften ihn aber nicht mit seinem Namen ansprechen und so sagten sie "Pharao" zu ihm – nach dem Palast, wo er wohnte.
Der Pharao war Gott und König zugleich. Er befehligte die Soldaten und war der höchste Richter und der oberste Priester. Die Schlange auf seiner Krone sollte ihn und sein Reich schützen.
Die Herrschaftssymbole des Pharao waren neben seiner Krone ein Hirtenstab, ein Tierschwanz und ein künstlicher Bart
.

Pharaostatue, im Museum in Kairo ausgestellt

Zumeist wurde der Pharao als Falkengott "Horus" verehrt. Ein Pharao war oft mit vielen Frauen verheiratet. Unter ihnen wählte er sich zwei oder drei als Lieblingsfrauen aus. Die jeweilige "Hauptfrau" wurde ebenfalls als Göttin verehrt und bekam den Namen "Große Königliche Gemahlin". Sehr selten regierte eine Frau allein über das ägyptische Pharaonenreich. Es wurden nur Buben für diese Aufgabe ausgebildet, keine Mädchen.

Der Horustempel in Edfu